Die Anwaltskanzlei Blobner wurde im Jahr 1972 durch Rechtsanwalt Gerhard Blobner nach Beendigung des Studiums und seines Referendariats gegründet, wofür er sogar einen ihm angebotenen Posten als Richter am Verwaltungsgericht abgelehnt hatte. Sein Wünsch war schon von jeher, am Wohnort seiner Familie, wo er selbst aufgewachsen ist, nämlich in dem damals überregional noch reichlich unbekannten, aber stark wachsenden Traunreut im Chiemgau eine eigene Rechtsanwaltskanzlei zu eröffnen. Seinerzeit war das an diesem Ort die dritte Kanzlei; die beiden seinerzeit älteren Kanzleien existieren heute nicht mehr.

Gerhard Blobner bildete auch Rechtsreferendare in seiner Anwaltskanzlei aus. Der erste hiervon war Manuel Tschofen II, der auch nach dem Abschluss der Ausbildung in der Kanzlei tätig war und schließlich im Jahr 1978 als Sozius beitrat. Im Jahr 1982 wurde dann die zu diesem Zeitpunkt bereits in Waging ansässige Rechtsanwältin und spätere Fachanwältin für Familienrecht Beate Heiß in die Anwaltskanzlei aufgenommen; bis Ende 1994 bestand die Kanzlei unter der Bezeichung: "Blobner - Tschofen II - Heiß".

Ab 1993 wurden der Sohn des Kanzleigründers, Alexander Blobner, und auch dessen Neffe, Günther Blobner, als Referendare zur Ausbildung angenommen. Als die Kanzlei "Blobner - Tschofen II - Heiß" zum 31. Oktober 1994 wieder aufgelöst wurde, weil die Partner sich trennten, gründeten die Kollegen Tschofen II und Heiß in Traunreut eine eigenständige Kanzlei; Gerhard Blobner übernahm die zwei damals noch in Ausbildung befindlichen Referendare, die dann jeweils nach Beendigung ihrer Studien zunächst als "freie Mitarbeiter" übernommen wurden. Während sich künftig Gerhard Blobner "I" nannte, wurden den Namen der beiden dann fertig ausgebildeten Rechtsanwälte in der Reihenfolge des Studienabschlusses die Römischen Ziffern II bzw. III nachgestellt. Ab dem 1. Januar 1999 wurde die Anwaltskanzlei Blobner dann wieder zu einer Sozietät aus drei Rechtsanwälten, bis Günther Blobner III eine eigene Kanzlei - ebenfalls in Traunreut - gründete und einvernehmlich aus der "Anwaltskanzlei Blobner" wieder ausschied.

Seit dem Tode des Kanzleigründers, Gerhard Blobner I, im Februar 2000, wird die Anwaltskanzlei Blobner wieder von einem einzelnen Rechtsanwalt geführt; Alexander Blobner II übernahm die Praxis seines Vaters am gewohnten Kanzleisitz, nämlich in der Königsberger Straße. Auch er bildet weiterhin laufend Rechtsreferendare und vor allem auch Rechtsanwaltsfachangestellte.

Nachdem auch der Kollege Günther Blobner III am 17. Juni 2006 viel zu früh verstorben ist, wurd dessen Kanzlei ebenfalls durch die Anwaltskanzlei Blobner, Herrn Rechtsanwalt Alexander Blobner, abgewickelt.